Suche

TV-Werbung zu Neuwagen.de

Text
Jessica Becker/HORIZONT
·
Foto
Sixt
Das war eine Premiere bei Sixt: Die TV-Werbung zur Leasing-Tochter des Neuwagen-Portal von Sixt. In dem Spot, der in 2016 zu besten Sendezeit auf reichweitenstarken Privatsendern zu sehen war, bekommen sich die beiden Protagonisten mächtig in die Haare. Grund des Streits ist das zündende Verkaufsargument für die Neuwagenplattform.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

The quick, brown fox jumps over a lazy dog. DJs flock by when MTV ax quiz prog. Junk MTV quiz graced by fox whelps.

Im 20-Sekünder grätscht ein Regisseur (eine Mischung aus Wim Wenders und Woody Allen) seiner Schauspielerin dazwischen, während diese in bester Homeshopping-Manier das Neuwagen-Portal anpreist – allerdings mit den vermeintlich falschen Argumenten. „Sixt Neuwagen braucht keine Werbung – bei den Preisen“, lautet das schlagende Argument der Protagonistin.

Sixt mit außergewöhnlicher Werbung

Verantwortlich für Kreation und Media waren die beiden Agenturen Straight und MEC (jetzt Wavemaker). Beide hatten den Etat zuvor in einem Pitch gewonnen, an dem jeweils noch zwei andere Wettbewerber teilgenommen hatten. Komplettiert wurde das Kampagnenpaket von Maßnahmen in den wichtigsten Social-Media-Kanälen wie Facebook. „Wir zeigen mit dem Spot, dass Sixt seinen Kunden nicht nur günstige Mietwagen, sondern auch günstige Neuwagen bietet“, so Sixt, die Idee hinter der Kreation. Die Produktion übernahm Neuesuper in München, Regie führte Stephan Hilpert.

Dies war wohl der erste große Werbeaufschlag überhaupt von Sixt Leasing. Zuvor hatte es lediglich kleine Maßnahmen wie einzelne Online-Banner gegeben.

Sixt Neuwagen richtet sich an Privat- und Gewerbekunden. Auf der Website sixt-neuwagen.de können diese aktuelle Fahrzeugmodelle von über 30 Autobauern konfigurieren und ein individuelles Leasingangebot anfordern.

Sixt-Werbung ist vielmals ausgezeichnet: Witz und Schnelligkeit sind auch zwei Gründe, warum die Wirtschaftswoche den Autovermieter in ihre Hall of Fame der deutschen Werbung aufgenommen hat.

Selbst kleine Schmankerl für zwischendurch erreichen oftmals Sterneniveau und lassen sogar weitgereiste Gäste aus aller Welt zufrieden seufzen „Ah, war

WEITERE ARTIKEL

Stephan Boya – nachhaltige Luxus-Cashmeremode mit cooler Eleganz und in modernen Farben

Die Contemporary Bar in München-Schwabing hat ein rein weibliches Bar-Team und eine hervorragende Cocktail-Karte nebst schickem Interieur.

Die Lufthansa tischt ab dem 1. September ihren Passagieren der Business Class auf Kurz- und Mittelstrecken mehr ausgesuchte deutsche Kost