Suche

Ayinger am Platzl

Text
·
Foto
Das bayrische Restaurant in der Altstadt Münchens schafft gekonnt den Spagat zwischen Tradition und Moderne.

Das bayrische Restaurant in der Altstadt Münchens schafft gekonnt den Spagat zwischen Tradition und Moderne.

Umgeben von prachtvollen Häuserfassaden, inmitten einer weitläufigen Fußgängerzone und gegenüber dem geschichtsträchtigen Hofbräuhaus befindet sich das Ayinger am Platzl. Untergebracht ist das gehobene Wirtshaus in einem der ältesten Gebäude Münchens – ein Ort, der Geschichte atmet.

Das bayerische Lokal ist so tief mit Münchens Historie verwurzelt wie die Bierkultur. Erstmals 1525 wurde es in Aufzeichnungen erwähnt – heute führt es die Familie Inselkammer in dritter Generation. Ähnlich ortsverbunden wie das Gebäude ist auch das Speisenangebot und die Einrichtung vom Ayinger am Platzl.

Holzvertäfelte Wände im Innenbereich nebst schicken Metall-Elementen, gemütlichen Sitznischen und urigen Geweihen sorgen für stilvolles bayerisches Flair. Ein echter Hingucker ist der neue Schanktresen, Mitte 2021 in Betrieb genommen. Edles Kupfer trifft hier auf tannengrüne Kacheln.

Das Ayinger am Platzl schafft somit gekonnt den Spagat zwischen Tradition und Moderne – gemäß dem selbst ernannten Motto „Lebendige Wirtshaustradition an historischer Stätte“. Passend dazu: Die Menükarte mit Must-Haves der lokalen Küche wie Ochsenbackerl, Schweinebraten und Backhendl. Auch zwei Fisch-Gerichte und vegetarisch-vegane Speisen wie Kichererbsen-Gnocchi oder Kräutersaitlinge finden sich darauf, ebenso wie verschiedene Suppen und Salate. Alles in Top-Qualität und modern interpretiert. Die Zutaten stammen zudem ausschließlich von regionalen Herstellern.

Wir folgen der Tagesempfehlung - ein herrlich zartes Entrecote - und probieren zudem das Wiener Schnitzel. Herrlich dünn, herrlich köstlich! Besonders angetan haben es uns auch die zwei Nachtische: Weißbier-Tiramisu und der Kaiserschmarrn mit karamellisierten Mandeln. Ein Traum – und ebenso ansprechend präsentiert wie alle anderen Gänge!

Dazu genießen wir ganz traditionell ein Ayinger Lager Hell, frisch vom Holzfass gezapft, und ein Spatzl - die hauseigene Variante vom Aperol Spritz mit einem Schuss Blutorangenlikör der bayerischen Destillerie Bavarian Moonshine zusammen mit Lime Juice, Chocolate Bitters und Riesling Sekt. Herrlich erfrischend und eine tolle, weniger bittere Alternative zum italienischen Klassiker.

Generell ist das Ayinger am Platzl ein wunderbarer Ort, um die bayerische Küche ebenso zu genießen wie das international bekannte Bier der familiengeführten Brauerei und die Münchner Lebensart. Das Haus mit seiner reichen, gotisierenden Fassade und dem breiten Erker steht nicht umsonst unter Denkmalschutz. Dazu der aufmerksame Service, gutes Essen und der Blick auf pittoreske Gebäude und flanierende Spaziergänger rundherum – so idyllisch und sehenswert wie ein Postkarten-Motiv.

Montag bis Sonntag 11 bis 23 Uhr

Ayinger Wirtshaus am Platzl

+49 89 237 036 66

servus@ayinger-am-platzl.de

https://www.ayinger-am-platzl.de/

Einfache Navigation: Zahlreiche ausgewählte Restaurants in Autobahnnähe verfügbarDie Navigation zu einem ausgewählten Restaurant wird direkt von der App aus gestartet.

WEITERE ARTIKEL

Das Schullandheim Wartaweil ist eine Bildungs- und Begegnungseinrichtung für Schüler mit und ohne Behinderung. Bereits seit 2015 unterstützt die Regine

Forscher des Energieministeriums der USA, im „Oak Ridge National Laboratory“ in Tennessee, haben untersucht, wie man seinen Fahrstil an steigende

Der Lymm Water Tower ist ein erhabenes Beispiel für einen ruhigen Modernismus, der sich in seinem historischen Kontext wohlfühlt und