Suche

Mr. Coolness #Brad Pitt

Text
Michele Robert
·
Foto
GQ, Miraval
Mr. Coolness - Brad Pitt
Brad Pitt gilt seit vielen Jahren als weltweite Stil-Ikone. Und nun hat er das Geheimnis seiner zeitlosen, coolen und charakteristischen Ästhetik gelüftet. Und das scheint ziemlich einfach zu sein.

In einem Interview mit der amerikanischen Ausgabe von „GO“ sagte der US-Schauspieler: „Wenn ich einen Stil habe, dann ist es kein Stil.“ Er achte bei seinen Outfits lediglich auf eine bestimmte Lässigkeit, auf etwas Schlichtes und er stehe eigentlich auf Einfarbigkeit. Generell würde bei seiner Kleidung in der Regel nur auf die Beschaffenheit und Details achten. Und auf gute Qualität. Bei der Kleidung, wie bei der Auswahl seiner Filme oder gar seinem eigenen Wein aus dem Château Miraval.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schon immer war das Château Miraval im Herzen der Provence ein Ort des Glamours: Musikstars wie Sting oder The Cranberries arbeiteten in den Gebäuden an ihren Songs. Und sogar Pink Floyds ikonisches Album “The Wall” wurde hier aufgenommen. 2008 kauften dann Angelina Jolie und Brad Pitt das prächtige Weingut, das in einem Tal im alten Dorf Correns liegt. Der Beginn eines neuen Kapitels für das Anwesen und seine Weinberge. Für den Weinbau holten sie sich die Unterstützung der Familie Perrin – eine der erfolgreichsten Weinfamilien der Welt.

Rock’n’Roll von der Riviera – eine Erfolgsgeschichte

Aus dem Stand heraus sorgte bereits der erste Jahrgang des Roséweins für Furore. Der anspruchsvolle Jahrgang 2012 wurde vom renommierten Fachmagazin “Wine Spectator” als einziger Rosé unter die Top 100 Weine gewählt. Inzwischen gibt es den Miraval auch als Blanc und Rouge. Die Weißweine Blanc Coteaux Varois und Côtes de Provence Blanc sind erfrischende Weine voller Fülle. Miraval Rouge ist ein ausdrucksstarker Rotwein, wunderbar geschmeidig und würzig.

Mr. Coolness - Brad Pitt
Mr. Coolness - Brad Pitt

Eisgekühlt der Wein, supercool der Typ. So lieben die Fans Brad Pitt, das einstige Teenie-Idol aus „Thelma & Louise“, „Interview mit einem Vampir“ und „Legenden der Leidenschaft“. Diese durchaus geniale Vermischung hat seinen Reiz, auch wenn sie mitunter ein wenig gewollt inszeniert scheint. Dennoch hat Brad Pitt längst bewiesen, dass er sich vor allem auf gnadenlose Coolness versteht – und das richtige Händchen für Filme mit Kult-Potenzial hat.

Warum hier Brad Pitt. Eben wegen seiner Coolness. Und weil er in seinen Filmen außergewöhnliche Fahrzeuge und in seiner Freizeit gerne Motorräder steuert. Und ja, Brad Pitt hat eine ganze Reihe hochwertiger Motorräder. Er hält sich nicht an eine bestimmte Marke oder einen Typ, sondern hat eine diversifizierte Kollektion. Einige seiner Favoriten sind eine Ducati Desmosedici RR, eine Monster 696 sowie eine Auswahl an Harley-Davidson-Motorrädern. Aber das wird dann eine andere Geschichte …

Eine geheimnisvolle Aura umgibt die „Floating Heads“. Sie ziehen die Betrachter in ihren rätselhaften Bann. Es ist faszinierend, wie schnell

WEITERE ARTIKEL

Mit seiner abwechslungsreichen Landschaft ist Südtirol ein Paradies für anspruchsvolle Biker und gemütliche e-Biker gleichermaßen. Es gibt gut ausgebaute Strecken

Um ehrlich zu sein: Manchmal hat man ja ein Interview mit jemandem, der nicht so ganz bei der Sache zu

Im Rahmen des Pilotprojekts bietet SIXT erste ONO E-Cargobikes in Berlin an, anschließend ist eine Ausweitung der Kooperation auf weitere