Suche

GESUNDE KULTMARKE

Text
Redaktion
·
Foto
Rabenhorst
GESUNDE KULTMARKE
Beginnend mit der Gründung eines Weinguts durch Pfarrer Johann-Heinrich Lauffs im Jahr 1805, gilt das Haus Rabenhorst mit dem Kindersaft-Klassiker Rotbäckchen bis heute als Gütesiegel für gesunde Zusatzernährung.

Rotbäckchen, der Saft den jeder kennt, feiert seinen 70. Geburtstag. Und ja, das Mädchen auf dem Etikett kennt jeder. Es ist sich immer treu geblieben, obwohl es sich im Lauf der Zeit etwas gewandelt hat. Als Markenzeichen für einen wertvollen Saft hat es längst ein Eigen leben entwickelt und präsentiert sich jetzt zum 70. Geburtstag in alter Frische. Aus diesem Anlass lohnt ein kurzer Blick zurück: Anfang der 1950er Jahre waren die Folgen des Zweiten Weltkriegs noch deutlich spürbar. Um Familien und Kindern eine gesunde Ernährung zu ermöglichen, entwickelte das Unternehmen Haus Rabenhorst einen speziellen Saft als zuverlässigen Lieferanten für Vitamine und Mineralstoffe

Dass das Produkt sich binnen weniger Jahre einer so großen Beliebtheit erfreuen konnte, lag auch an den ersten Fernsehwerbespots, die die Marke Rotbäckchen deutschlandweit bekannt machten.

GESUNDE KULTMARKE rotbaeckchensaft mit

Seitdem ist der Saft zum Begleiter mehrerer Generationen geworden, und längst zählen auch die Erwachsenen zu den regelmäßigen Konsumenten und Konsumentinnen. So traditionell die Marke im Rückblick anmutet, so innovativ sind die Macher hinter der Marke stets unterwegs gewesen. Denn das Haus Rabenhorst als Erfinder der Marke und bis heute Hersteller des Saftes, kann auf eine mehr als 200jährige Firmengeschichte in Familienbesitz zurück blicken. Der evangelische Pfarrer Johann Heinrich Lauffs begründete mit dem Kauf eines Weinguts 1805 das Unternehmen. Einige Generationen später begannen die Brüder Günther und Walther Lauffs 1920 ihre Laufbahn im Betrieb. Parallel zur Reformhausbewegung entwickelten sie Haus Rabenhorst zu einem Saftproduzenten, der für eine gesunde, naturbelassene Ernährung steht. Vor diesem Hintergrund reiht sich dann auch nahtlos die Erfindung des Rotbäckchen-Safts ein – die Macher sprechen heute von einer »magischen Formel« aus verschiedenen Zutaten und besten Rohstoffen, ergänzt mit Vitaminen und Mineralstoffen. Innovativ blieb man weiterhin: Als Pionier der ersten Stunde begann Haus Rabenhorst bereits 1969 mit dem biologisch-kontrollierten Vertragsanbau. Und heute? Gibt es zum Beispiel mit sogenannten Kraftpaketen absolute Shot-Trendgetränke. Das Besondere: Auch sie tragen das bekannte Markengesicht mit den roten Bäckchen. Gesunde Ernährung mit frischen Ideen kommt halt nicht aus der Mode.

Die wilde Atlantikküste mit ihren Gegensätzen lockt immer mehr Pariser:innen von der Metropole in Richtung Bordeaux. Entsprechend blüht die Region

WEITERE ARTIKEL

In diesem exklusiven Bildband wird das Unmögliche möglich: ein Blick auf noch nie gesehene Porsche – Porsche Unseen. Nach dem

Im Oktober 1893 verließ der „Orient-Express“ Paris zu seiner Jungfernfahrt in Richtung Rumänien. 67 Stunden dauerte sechs Jahre später die

Primitivo ist eine rote Rebsorte, die überwiegend im Süden Italiens angebaut wird. Mit „primitiv“ hat der Name übrigens nicht zu