Suche

Heute schon geträumt?

Text
Joachim Fischer
·
Foto
Tom Shaxson
Liebe-auf-den-ersten-Blick- Beziehungen beginnen gerne so.

Träume sind etwas Wunderbares. Oft träumen wir von Ereignissen und Dingen, die theoretisch unmöglich oder in der Wachrealität unwahrscheinlich sind. Indem wir träumen, verraten uns die Psychologen, spielen wir die Eindrücke und Erlebnisse der Realität noch einmal durch, so erweitern wir unser Bewusstsein. Träume zünden unsere Kreativität. Mit Träumen bewegen wir uns im Katalog unserer unbewussten Wünsche. Und im Idealfall lernen wir im Traum eben neue Wege zu gehen. Innere Unruhe wird in Schöpferkraft verwandelt. In Erfindungen, aber auch in Dichtung und philosophische Theorien. Auch Marken dürfen träumen. Im besten Fall steht dann ein sensationelles Auto vor uns. Wie jetzt! Genesis hat geträumt. Und bringt uns ins Träumen. Und wie!

Genesis X Concept nennen die Koreaner das Ergebnis der Traumarbeit. Ein Show-Car ohne Show-Allüren. Aber hier ist sowieso alles fein auf den Punkt gespielt. Schmale Scheinwerfer, streifenförmige Tagfahrlichter vorne, dazu ein Kühlergrill, der zurückhaltend-sicher mit stilsicheren Designelementen jongliert, ohne in eine Retro-Sprache zu verfallen. Eine gelungene Interpretation automobiler Vergangenheit. Aus Sicht von Traumexperten ist so etwas nur sinnvoll. Ist das nur ein Traum? Ob dieses Coupé kommen wird? Vielleicht nicht. Schade! Zumindest wird es nicht so kommen. Aber es wird ausstrahlen in die Dinge, mit denen uns Genesis in Zukunft überraschen will. Die Marke scheint sich ja gerade frisch und neu zu erfinden. Ein fulminanter Start in die Ära des Besonderen. Entdecken Sie Ihren Traumwagen: www.genesis.com/de

Am Donnerstag die Idee haben, dass ein Cappuccino in unserem Lieblingscafé in Rom jetzt genau das Richtige wäre, können wir

WEITERE ARTIKEL

Warwickshire, eine Grafschaft in Mittelengland. Avantgardistische Architektur vermutet man in den sanften Hügeln um die Ortschaft Moreton Paddox kaum. Halb

UNTERSTÜTZUNG FÜR DIE KLEINSTEN OPFER DER FLUTKATASTROPHE Mit Tränchen Trocknen, der Regine Sixt Kinderhilfe Stiftung möchte Sixt die Kleinsten unter

Kultur pur: Wer Stuttgart entdecken will, kommt an den unzähligen Kunst-Museen der Landeshauptstadt nicht vorbei. Die hochkarätigen Ausstellungen zu den