Suche

Momofuku Ssäm Bar #New York

Text
Louise Baker
·
Foto
Momofuku Ssäm Bar
Der South Street Seaport in New York City ist eine der wohl schönsten und am besten erhaltensten Gegenden aus dem 19. Jahrhundert. Das Quartier in Lower Manhattan befindet sich dort, wo die Fulton Street auf den East River trifft.

Mit der Nähe zur Brooklyn Bridge und Gegenden wie der Wall Street im schönen Lower Manhattan ist es aber gerade der Charme der vielen alten Handelsgebäude aus den alten Zeiten, die den South Street Seaport in New York City so besonders machen. Und hierher hat es David Chang mit seinem neuen Restaurant MOMOFUKU SSÄM BAR gezogen. Da der Mietvertrag für die ursprüngliche Ssäm Bar ausgelaufen ist, hat Chang beschlossen, das Restaurant aus dem East Village in den South Street Seaport zu verlegen.

David Changs Einfluss auf die Restaurantszene von New York City und darüber hinaus ist enorm: Alles Neue oder Neuinterpretierte aus seinen rasch wachsenden Restaurantunternehmungen verdient höchste Aufmerksamkeit.

MOMOFUKU SSÄM BAR 4 1

Die koreanisch beeinflusste Speisekarte von Küchenchef Eunjo Park in New York bietet fulminante Gerichte, beginnend mit Chili-Marmelade-Popcorn-Garnelen, der von Dak Kang Jung inspirierten Soße auf Gochujang-Basis, süßen und knusprigen Garnelen-Nuggets – als Anspielung auf den neuen Hafenstandort. Zu den typischen Gerichten gehören das Kimbap (koreanische Sushi-Rollen), wie extrem scharfe Jakobsmuscheln mit knusprigem Tempura und ein eingelegtes Zwiebelshiso-Kimbap. Der berühmte Ssäm wird in verschiedenen Versionen angeboten. Ein gegrilltes Skirt Steak (Etwas ganz Besonderes, auch als Zwerchfell des Rindes bezeichnet), mariniert, in Scheiben geschnitten und mit Brunnenkresse, Zwiebeln, Knoblauch serviert und ssämjang. Reiskuchen mit Cacio e Pepe, schwarzem Trüffel und Parmesan; würziges Ragout aus Schweinswürsten mit chinesischem Brokkoli und Sichuan-Pfefferkorn – alles eine rauschende Abfolge von prickelnden Aromen, voller Schwung und vortrefflich begleitet von einem spritzigen Sauvignon Blanc von Shaw + Smith aus den australischen Adelaide Hills.

 


Tipp der Redaktion: Unweit der Momofuku Ssäm Bar liegt, am East River neben dem historischen South Street Seaport, nur wenige Schritte vom Wasser entfernt das Restaurant Industry Kitchen (70 South Street, At, Maiden Ln).

MOMOFUKU SSÄM BAR Industrie Kitchen 2

 

Bestimmt haben Sie von „Industry Kitchen“ als den Ort mit einer 2000-Dollar-Pizza auf der Speisekarte gehört. Nun, wenn Sie nicht unbedingt Blattgold essen möchten, sollten Sie diesen Ort wegen seiner wunderschönen Sitzgelegenheiten im Freien kennenlernen.

MOMOFUKU SSÄM BAR 89 South Street, Pier 17 New York, NY 10038T: +1 212 254 3500 www.ssambar.momofuku.com

Coworking übersetzt bedeutet „zusammen arbeiten“ und steht für eine neue Arbeitsform, bei der Selbstständige, Start-ups und Kreative, aber auch zunehmend

WEITERE ARTIKEL

Im Restaurant Pure Wine & Food in München Schwabing gibt es italienisch-orientalisches Fine Dining.

Es gibt Geschichten, die sind so unglaublich, dass du meinst zu träumen. Das hier ist so eine Geschichte. Sie beginnt

Zu groß, zu teuer, zu aufwendig: Für die Hersteller des Microlino ist es kein Wunder, dass sich Elektroautos in den