Suche

Kutschkermarkt

Text
·
Foto
Der Kutschkermark im 18. Wiener Gemeindebezirk ist bekannt für seine exklusiven Delikatessen.

Der Kutschkermark im 18. Wiener Gemeindebezirk ist bekannt für seine exklusiven Delikatessen.

Dass Wien nicht nur Barock und Prunk ist, beweisen seine bescheidenen Straßenmärkte, die ihresgleichen leider immer seltener werden. Der schöne Kutschkermarkt unweit der Wiener Volksoper ist neben dem Brunnenmarkt einer der letzten seiner Art. Dabei ist der Straßenmarkt im 18. Wiener Gemeindebezirk nicht nur bescheiden.

Bekannt für seine exklusiven Delikatessen und seine vielen netten Lokale, lockt der Kutschkermarkt Feinschmecker wie Liebhaber regionaler Produkte gleichermaßen. Vor allem samstags ist er einen Besuch wert. Zu den fixen Marktständen gesellen sich dann nämlich auch Bauern aus dem Wiener Umland, die hier ihre regionalen Produkte verkaufen – zumeist in Bioqualität. 

Neben saisonalem Obst und Gemüse gibt auf dem Kutschkermarkt Brot, Fisch, Käse, Wein, hausgemachte Säfte und Marmeladen. Die vielen Blumengeschäfte ergänzen das bunte Bild des Kutschkermarkts. An allen Ecken und Enden duftet es betörend und auch das Auge kann sich kaum satt sehen. Es ist, als wäre man plötzlich in einem anderen Leben, ein Szenario aus längst vergangenen Tagen – und hoffentlich der nahen Zukunft.

Dabei geht die Geschichte des Kutschkermarkts in der Tat einige Zeit zurück. Auf das Jahr 1885 um genau zu sein – da fand er als solcher das erste Mal Erwähnung. Seinen Namen verdankt er übrigens dem Erzbischof Johann Rudolf Kutschker, der für sein Engagement für Bürgerrechte und Frieden bekannt geworden ist. Ein innerer Frieden stellt sich beim Schlendern durch die Marktstände auch heute noch ein.

Ebenso wie ein Gefühl des Miteinanders, denn hier wird der persönliche Austausch noch groß geschrieben. Im Gespräch mit den regionalen Bauern vergisst man am Kutschkermarkt schnell einmal die Zeit – slow shopping at its best! Wer im Anschluss noch Lust auf eine Teepause hat, kehrt am besten im bezaubernden Café Himmelblau ein, aber das ist eine andere Geschichte…

Unsere Highlights zum Mitnehmen aus Wien. Wiener Klassiker, die sich hervorragend als Andenken oder Mitbringsel eignen und etwas ganz Besonderes

WEITERE ARTIKEL

westlichen Agrargesellschaften war die Arbeit von Männern und Frauen gleichwertig. Beide Geschlechter trugen zum Überleben der gesamten Hofgemeinschaft bei. Erst

Der Begriff “Hygge” bezeichnet die dänische Lebensphilosophie. Er lässt sich gar nicht so einfach übersetzen, da er so viele Aspekte

Warwickshire, eine Grafschaft in Mittelengland. Avantgardistische Architektur vermutet man in den sanften Hügeln um die Ortschaft Moreton Paddox kaum. Halb