Suche

THOMAS ANDERS #ROSÉ

Text
St Antony
·
Foto
St Antony
Im vergangenen Jahr starteten Weinliebhaber Thomas Anders und Winzer Dirk Würtz vom VDP.Weingut St. Antony ihr Weinprojekt mit einem Grauburgunder. Nun präsentieren die beiden Weinenthusiasten ihren zweiten gemeinsamen Wein - den Thomas Anders Rosé. Saftig, aromatisch, erfrischend: Der fruchtbetonte Bio-Rosé ist eine Cuvée aus Spätburgunder und Blaufränkisch.

Der Musiker und das Weingut St. Antony präsentieren ihren neuesten Wein.

„Ich freue mich sehr, dass unser erster gemeinsamer Grauburgunder nicht nur mir schmeckt, sondern auch so viele Menschen erreicht hat“, sagt Thomas Anders. „Da ich auch ein großer Fan von Roséweinen bin, haben Dirk Würtz und ich beschlossen, neben dem Grauburgunder auch einen Thomas Anders Rosé zu kreieren. Für mich der ideale Sommerwein. Er macht einfach Spaß! Und der Wein ist Demeter-zertifiziert und ab sofort für 9,50 Euro hier online zu bestellen.

thumbnail Thomas Anders Wein BILD032 1024x728 2

BLINDVERKOSTUNG IM TV

Wie intensiv sich Thomas Anders mit dem Thema Wein beschäftigt hat, zeigte er kürzlich in einer Fernsehsendung. In einer Blindverkostung sollte er aus drei verschiedenen Roséweinen seinen eigenen Wein herausschmecken. Gekonnt probierte sich der Musiker durch die Weine und verwies treffsicher auf seinen Rosé. Die Moderatorin war tief beeindruckt. Vor dem Bildschirm drückte Dirk Würtz seinem Geschäftspartner die Daumen: „Thomas hat das ganz souverän gemacht. Warum auch nicht, schließlich kennt er seinen Wein in- und auswendig. Wir haben ihn gemeinsam nach seinem Geschmacksprofil kreiert. Es macht großen Spaß, mit ihm zusammen Weine zu verkosten, weil er sich auch für die kleinen Details interessiert. Und die machen schließlich einen Wein aus.

thumbnail Thomas Anders Wein BILD019 1

Die Küchenmöbel setzen mit feinsten Materialien den atmosphärischen Rahmen. Die Kochinsel präsentiert sich in einer Front aus matt lackiertem, diamantgrauem

WEITERE ARTIKEL

Mit dem Thurnher’s Alpenhof liegt eine der ersten Kulinarik -Adressen des Arlbergs zwar auf 1.717 Metern Höhe, doch die sind

So ein Horizont ist ja gemeinhin eine wunderbare Sache, wenn es darum geht, seine Innovationskraft unter Beweis zu stellen. Dafür

Zentralfriedhof, Graz. Schräg gegenüber des k. u. k.-Oberst Fritz Balling, Besitzer des Eisernen Kreuzes II. Klasse (gefallen im Ersten Weltkrieg