Go Sixt Logo black

REISETIPP GARMISCH-PARTENKIRCHEN

Text REDAKTION
·
Fotos PR
·
24.11.2022
Der Ruf von Garmisch-Partenkirchen hallt weit über die Gipfel der Wettersteingruppe hinaus. Weltweit kennt man die führende deutsche Wintersportregion, die zugleich ein bekannter Heilklimatischer Kurort ist – doch der Markt im Tal der Loisach ist berühmt und zugleich bodenständig, beschaulich geblieben. Ein Handschlag hat dort noch genauso Gewicht, wie schon vor hundert Jahren.

Teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

In den Bayerischen Alpen, am Fuße der Zugspitze, liegt Garmisch-Partenkirchen zwischen hohen Berggipfeln und saftigen Wiesen. Die mächtigen Gebirgsstöcke rund um Garmisch-Partenkirchen können auf mehr als 300 Kilometer Wanderweg erkundet werden. Die umliegenden Berggipfel scheinen Bewohner und Gäste immer wieder zu Neuem anzuspornen. Einst entstanden aus den zwei Gemeinden Garmisch und Partenkirchen ist Garmisch-Partenkirchen heute ursprünglich und urig, aber auch originell und ohnegleichen. Ideen für neue Restaurants, innovative Produkte sprießen im Ort wie die Kräuter auf den Almwiesen.

Jede Gasse, jeder Winkel erzählt hier seine ganz eigene Geschichte. Alte Bräuche und neue Lieblingsplätze. Traditionelle Lüftlmalerei und dörflicher Charakter treffen auf stilvolle Designhotels, hippe Cafés und individuelle Läden. Olympische Höchstleistungen lassen sich in der Kleinstadt gut mit Entschleunigung und Gesundheit vereinen. Garmisch-Partenkirchenist ein Ort kontrastreicher Gegensätze.

Riessersee statt Eibsee

Einer der meist besuchten Seen in der Region rund um Garmisch-Partenkirchen ist der Eibsee. Der fast schon magisch anmutende Alpensee liegt am Fuße der Zugspitze, dem höchsten Berg Deutschlands. Viele Touristen verbinden die beiden Attraktionen miteinander, daher sind Eibsee und Zugspitze oft überlaufen. Weniger bekannt aber mindestens genauso schön ist der Riessersee. Der See liegt auf 785 Meter Höhe im Wettersteingebirge und ist von der Stadt aus gut zu erreichen. Oben angekommen, wird man mit einem tollen Panorama belohnt: Über dem Wasser ragen der Waxenstein und der Kramer empor, bei klarem Wetter spiegelt sich sogar das Zugspitzmassiv auf der Wasseroberfläche. 

REISETIPP GARMISCH PARTENKIRCHEN Bild 1 Riessersee 1

Schönste Straße in Garmisch-Partenkirchen

Die schönste aber leider auch vollste Straße in Garmisch-Partenkirchen ist eindeutig die Ludwigstraße im Stadtteil Partenkirchen. Hier reihen sich bunte Häuser mit Malereien, Erkern, Auslegern und Stuckierungen aneinander. Vor allem die berühmte Lüfelmalerei ist hier gut sichtbar. Die bekannte Fassadenmalerei im süddeutschen Raum ist typisch für Garmisch-Partenkirchen. Der Begriff Lüfelmalerei entstand übrigens, weil der Fassadenkünstler Franz Seraph Zwinck meist in luftigen Höhen arbeitete.

REISETIPP GARMISCH PARTENKIRCHEN Bild 2 Ludwigstrasse 1

Durch die Ludwigstraße verlief vor gut 2.000 Jahren die römische Handelsstraße Via Raetia, die zwischen Augsburg und Venedig entlangführte. Als Tipp in der Ludwigstraße gilt die „Chocolaterie Amelie“ (Ludwigstraße 37). Meister-Chocolatier Linus Kässer verwendet nur die besten Rohstoffe und verarbeitet diese in Handarbeit

zu leckeren Schokoladenkreationen. Insgesamt gibt es rund 55 verschiedene Bruch-Schokoladensorten und über 60 Pralinenarten.

REISETIPP GARMISCH PARTENKIRCHEN Bild 3 Chocolaterie 1

Oldtimer-Tour statt Stadtführung

Die klassische Art, eine Stadt kennenzulernen, ist eine Stadtführung, in Garmisch-Partenkirchen gibt es eine coolere Lösung: Zwei junge Kreative haben sich hier etwas ganz Besonderes ausgedacht: „Centro“-Besitzer Flo Nagel und das Event-Urgestein Marco Wanke, die beide ein großes Faible für Oldtimer haben, bieten in ihren Gefährten eine Tour durch die Region an. In liebevoll restaurierten Oldtimern geht es durch die Stadt, um jene Orte zu besuchen, die abseits der Touristenmassen liegen.

REISETIPP GARMISCH PARTENKIRCHEN Bild 4 Oldtimer 1

Die Urkraft der Elemente spüren

Die Partnachklamm ist einer dieser magischen Orte in der Zugspitz Region, an dem die unbändige Kraft der Elemente spürbar ist. Neben dem Wasser ist es die Luft, die in Garmisch-Partenkirchen besonders ist. Im heilklimatischen Kurort lässt es sich so richtig gut durchatmen – die Bergluft ist frischer und reiner als andernorts. Perfekter Abenteuerurlaub und eine Menge Spaß bereiten wildromantische Wanderungen.

REISETIPP GARMISCH PARTENKIRCHEN Bild 5 Partnachklamm 1

Mit Öffnungszeiten von 6 bis 22 Uhr von 1. Juni bis 30. September haben Wanderer die Möglichkeit die Partnachklamm auch schon frühmorgens und spätabends als Durchgang zu nutzen. © Pixabay

Garmisch-Partenkirchen auf einen Blick

  • Heilklimatischer Kurort mit bester Luft
  • Cafés, Restaurants und Geschäfte zum Bummeln und Verweilen
  • Gut gefüllter Veranstaltungskalender mit vielen Highlights
  • Museum Werdenfels und Museum Aschenbrenner
  • Bergbahnen Wank-, Alpspitz und Kreuzeckbahn
  • Wander- und Radwege
  • Skigebiet direkt vor der Haustür
  • Langlauf-Loipen nur einen Katzensprung entfernt
  • Sprungschanze
  • Die Partnachklamm

Tipp der Redaktion: Erkunden Sie Garmisch-Partenkirchen und die Zugspitzen-Region ganz bequem mit einem Mietwagen von Sixt.

Promotion

Beantragen Sie noch heute die Platinum Card von American Express!

zum Angebot >

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Wir schicken Ihnen nur das Beste!