Go Sixt Logo black

New Mobility: Auto-Abo

Text Robin Beck
·
Fotos Sixt, Hersteller
·
16.11.2021
Ob bei Airbnb, Spotify, diversen Fahrdienstanbieter oder Online-Tauschbörsen für Kleidung - aus dem Businessmodell „Teilen“ sind in den vergangenen Jahren zahlreiche Geschäftsmodelle entstanden.

Teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Und die Deutschen machen fleißig mit, teilen Dienstleistungen, Musik, Dateien, Unterkünfte oder das Auto. Das ist auch die Erkenntnis der Studie „Share Economy. The New Business-Model“ der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC*. In der Befragung fand PwC außerdem heraus, welche Aspekte die deutschen Studienteilnehmer an der Sharing-Economy als vor- und nachteilhaft sehen. Die größte Nutzergruppe (50 Prozent) hebt auf der Pro-Seite das bessere Preis-Leistungs-Verhältnis hervor. 25 Prozent der Befragten sehen Ressourcenschonung und Umweltschutz als Hauptvorteil. Genau so viele Menschen empfinden die direkte Kommunikation zwischen Nutzern und Anbietern als vorteilhaft.

Share Economy 1

So beliebt ist Teilen statt Besitzen wirklich

Auto-Abo? Das funktioniert so ähnlich wie andere Abonnements auch, etwa die Gemüsekiste vom Bauernhof, der Mobiltelefonvertrag oder das Abo einer Zeitung. Ein Auto-Abo ist irgendwo zwischen Carsharing und Leasing angesiedelt. Anders als beim Carsharing besitzt man einen eigenen Pkw für den gewünschten Zeitraum, und anders als beim Leasing ist dieser Zeitraum meist deutlich kürzer. So beträgt die Mindestlaufzeit eines Auto-Abos je nach Anbieter zwischen einen und sechs Monate. Immer gleich ist jedoch die Grundidee: Für einen All-inclusive-Fixbetrag pro Monat gibt es ein Auto zur sofortigen Nutzung. Lediglich die Spritkosten und die Autoreinigung werden vom Nutzer zusätzlich bezahlt.

Share Economy 3 1

Zu einem monatlichen Festbetrag ein Auto auf Zeit 

Auto-Abos, so zeichnet es sich ab, könnten für Menschen, die kurzfristig und für einen überschaubaren Zeitraum ein eigenes Auto benötigen, eine sinnvolle Ergänzung zu den bereits bestehenden Angeboten vom Autokauf bis hin zum Carsharing sein. Das zeigt sich auch daran, dass Autovermieter Sixt mit seinem SIXT+ Auto Abo solch ein Abomodell im Angebot hat.

Share Economy 2

Die neue Art, ein Auto zu besitzen

Das SIXT+ Auto Abo ist die flexible Alternative zum Neuwagenkauf oder Leasing. Fahren Sie das Fahrzeug Ihrer Wahl so lange Sie möchten und kündigen Sie jederzeit jeweils zum Monatsende – ganz ohne langfristige Bindung oder Verpflichtung. Hinzu kommt, dass alle Zusatzkosten, wie Zulassung, Steuerabgaben, Haftpflicht, Vollkaskoschutz und Wartung, von SIXT übernommen werden, sodass Sie sich um nichts mehr kümmern müssen. Sie zahlen nur den monatlichen Fixpreis sowie die Kraftstoffkosten an der Tankstelle. Um alles andere kümmern sich SIXT und der ADAC. Da es auch keine Mindestlaufzeit gibt, ein Fahrzeugwechsel problemlos möglich ist und man jederzeit zum Monatsende kündigen kann, ist das SIXT+ Auto Abo super flexibel.

Was bei den Angeboten aller Anbieter auffällt: Es geht neben Kosten, Bequemlichkeit auch um schnell verfügbare Individualmobilität. Feststellen lässt sich ebenso, das es beim Auto nicht mehr um ein Objekt von Leidenschaft und Besitzerstolz geht. Ebenso wie bei Zeitungen oder der Gemüsebox, auch ein Auto Abo lässt sich einfach mit einer Unterschrift kündigen. 

* Die PwC-Studie „Share Economy. The New Business-Model“ basiert auf einer repräsentativen Befragung von 4.500 Konsumenten in Belgien, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, der Türkei und Deutschland im Spätsommer 2017. Unter diesen Ländern ist Deutschland mit einem Volumen von weit mehr als 20 Milliarden Euro der größte Share-Economy-Markt, weshalb hierzulande 2.000 Personen befragt wurden.

Promotion

Premium Alles Inklusive

zum Angebot >

Promotion

Beantragen Sie noch heute die Platinum Card von American Express!

zum Angebot >

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Wir schicken Ihnen nur das Beste!