Go Sixt Logo black

Unseen: #Porsche Vision Renndienst

Text Joachim Fischer
·
Fotos Porsche
·
15.11.2021
porsche-vision-renndienst
Sie sind multifunktional und wichtigste Begleiter eines jeden Rennteams. Nein, hier sind einmal nicht die Rennwagen gemeint, sondern jene großen Lastenesel, die diese Boloden seit jeher zur Rennstrecke befördern.

Teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Wo Automobile bei einem Rennen oder einer Rallye teilnehmen, findet man die entsprechenden historischen Transporter, eben die Renntransporter. Das gilt auch für die Marke Porsche. Aber wie müsste heute ein Porsche aussehen, bei dem das Raumerlebnis – das Thema Renntransporter im Vordergrund steht? Ist solch ein Auto überhaupt mit den Markenwerten vereinbar? Michael Mauer und sein Team haben auf diese diese Fragen die Antwort mit einer ungewöhnlichen automobilen Vision. Und so wurde die Vision Porsche „Renndienst“ präsentiert. Das, hier gezeigte Lieblingsmodel des Autors aus der Serie Porsche „Unssen“ schaffte es immerhin bis zum Hartmodell im Maßstab 1:1. Als Rennbegleiter gestartet könnte er jederzeit auch eine freie Variation des familienfreundlichen Vans für bis zu sechs Personen sein. Als einer der Familienfahrzeuge die schon heute in zahlreichen Garagen direkt neben dem Sportwagen aus Zuffenhausen stehen. Sogar einen Ahnen hat er in Porsches Markengeschichte vorzuweisen: den legendären VW Renndienst-Transporter.

porsche-vision-renndienst

Allerdings war Michael Mauer von Beginn an klar, dass ein Großraum-Automobil von Porsche nicht als puritanisch-praktischer Bus gedacht und gestaltet werden durfte, sondern neues Terrain beschreiten musste. Und so entwarf das Team einen futuristischen „Raumgleiter“ mit spannenden Proportionen, der Sportlichkeit mit Reisekomfort auf ganz neue Art vereint. Und doch auf den ersten Blick als Porsche erkennbar ist. Der aus einem Guss gestaltete Karosseriekörper mit seiner flachen Front, den kraftvoll ausgestellten Radhäusern und der asymmetrischen Fenstergestaltung lässt laut Porsche Mitteilung „alle konventionellen Kategorien vergessen“. Im Innenraum erwartet die Passagiere dann eine äußerst komfortable und modulare Reisekabine.

Noch ist der Porsche Vision „Renndienst“ natürlich nur eine Idee. Und doch sind derart experimentelle Visionen für Porsche von essenzieller Bedeutung, wie der Sportwagenbauer mitteilt. Sie helfen dabei, „Möglichkeitsräume zu erkunden und gewohnte Denkmuster und Konventionen infrage zu stellen“. Nur so lasse sich das Rad immer wieder neu erfinden.

Weitere bisher ungesehene Porsche, weitere Themen rund um Porsche findet man hier bei GO SIXT. Oder mal wieder einen Porsche 911 mieten bei Sixt

Ein ausführliches Interview mit Michael Mauer und Gorden Wagener findet man aktuell im Online-Magazin der RETROWELT #21

Promotion

Beantragen Sie noch heute die Platinum Card von American Express!

zum Angebot >

Promotion

Premium Alles Inklusive

zum Angebot >

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Wir schicken Ihnen nur das Beste!